Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Schon jeder Dritte klagt über Kreuzschmerzen. Schuld daran sind das viele Sitzen und die schlechte Haltung.Rückenschmerzen - Physiovergleich zeigt ihnen die Behandlungsmethoden
Dadurch kommt es zu Verspannungen und Muskelschwäche. Dazu gesellt sich oft auch noch Übergewicht. Oftmals werden Schmerzmedikamente verordnet, aber auch die Physiotherapie spielt eine große Rolle, bei der Behandlung von Rückenschmerzen. Doch welche Behandlungsarten sind bei Rückenschmerzen bewährt? Wir stellen ihnen die Behandlungsarten vor.

Massage
Die Massage wirkt auf die Rückenmuskeln. Verhärtungen werden gelöst und die Duchblutung wird angeregt und verbessert. Besonders bei chronischen Rückenschmerzen wird die Massage zur Schmerzlinderung eingesetzt. Aber auch, wenn der Rücken "verspannt ist", und man nicht mehr weiß, wie man liegen oder sitzen soll. Oftmals wird auch die Unterwasserstrahl-Massage bei Rückenschmerzen eingesetzt, wobei die Massage durch einen starken Wasserstrahl erfolgt.

Krankengymnastik
Ein Ziel bei der Krankengymnastik ist, dem Patienten Übungen beizubringen, die auch zu Hause durchgeführt werden können. Diese Übungen dienen der Kräftigung der Muskulatur und der Korrektur von Fehlhaltungen. Aber auch die richtige Ausführung bestimmter Bewegungen werden dem Patienten erklärt. Viele Abläufe und Haltungen im Alltag werden immer wieder falsch durchgeführt, daß schadet dem Rücken. Um diese Fehler zu korrigieren, werden den Patienten in der so genannten Rückenschule die Ausübung verschiedener Handlungen und Bewegungsabläufe wie z.B. das Heben von Lasten gezeigt.

Manuelle Therapie
Nur von erfahrenen Therapeuten mit entsprechender Ausbildung kann die Manuelle Therapie angewendet werden. Dabei werden die Gelenke Zugkräften ausgesetzt. Bestimmte Muskeln werden mit speziellen Techniken gedehnt. Vor der der Manuellen Therapie sollte eine gründliche Befundung durch den Therapeuten erfolgen.

Wärmebehandlung
Bei vielen Patienten wirkt die Zuführung von Wärme schmerzlindernd. Bei der Physiotherapie stehen unterschiedliche Arten der Behandlung mit Wärme zur Verfügung. Warme Bäder, Rotlichbehandlung, Fango-Packungen werden oft eingesetzt. Aber auch die Kurzwellentherapie ist eine Wärmetherapie. Mittels hochfrequenten Wechselstroms werden tiefe Gewebestrukturen erwärmt, die Durchblutung verbessert und die Muskeln entspannt.

Ultraschalltherapie
Therapeutischer Ultraschall wird von einem Ultraschallkopf in das Gewebe übertragen. Die hochfrequenten Schwingungen - Diese sind mechanische Energie - werden im Gewebe in Wärme umgewandelt. Das Ergebnis sind die Erwärmung des Gewebes, eine besere Durchblutung und eine Verbesserung des Stoffwechsels in den behandelten Bereichen.